Koch.Campus

Der Koch.Campus ist eine Initiative und eine Veranstaltungsserie der österreichischen Spitzen-Köche.
Ziel ist es, die österreichische Küche im In- und Ausland prägnanter zu positionieren.

Koch.Campus in der Arche Noah am 14. Juni

„Vielfalt inspiriert“ – das ist das Motto dieses Koch.Campus in der Arche Noah in Schiltern, nahe Langenlois im Kamptal. Wir gehen der Frage nach, wie die Vielfaltssorten agrarische Produzenten und die Gastronomie zusammenbringen, inspirieren und stärken können.

Unter Vielfaltssorten verstehen wir jene alten und seltenen Sorten an Gemüse, Kräutern, Obst oder Getreide, deren Saatgut in der Arche Noah gesammelt und kultiviert wird und über ein Netz von bäuerlichen Betriebe, GärtnerInnen und Privaten wieder in Umlauf gebracht werden.

Schilter_quadratisch

Neu ist an diesem Event, dass wir uns mit der Arche Noah noch weitere Partner ins Boot geholt haben, die „Niederösterreichische Wirtshauskultur“, „So schmeckt Niederösterreich“ und Bio Austria, die unser Anliegen tatkräftig unterstützen. Allen Beteiligten danken wir herzlich für ihre tatkräftige Unterstützung. Unser größter Dank gilt der Arche Noah, die diesen

Gemeinsam haben wir qualitätsbewusste ProduzentInnen, KöchInnen und GastronomInnen zum Koch.Campus in die Arche Noah eingeladen. Gemeinsam wollen wir der regionalen Küche frische Impulse verleihen.

Zudem freuen wir uns auf unsere Schweizer Gäste Rebecca Clopath (Foto u.), Willi Schmid und Dominik Flammer.

Programm & Ablauf

10-12 Uhr: Produzentenarena

In unserer Produzentenarena bringen wir 25 hochqualitative Produzenten mit engagierten Gastronomen und Köchen aus Niederösterreich zusammen.

12.30-14 Uhr: Podiumsdiskussion

Die Diskussion wird von Dominik Flammer geleitet. Der Schweizer Publizist und Autor der Bücherreihe „Die kulinarischen Erben der Alpen“ ist der Vordenker der regionalen Produktkultur und Küche im Alpenraum, der sich stark für die intensive Vernetzung von Landwirtschaft und Gastronomie einsetzt.

Mit ihm diskutieren Robert Brodnjak, Krautwerk; Johannes Bertl, Geschäftsführer der Wilhelmsdorfer Hoflieferanten und Harald Pollak, Obmann der Niederösterreichischen Wirtshauskultur über folgende Fragen:
Wie können wir mehr agrarische Produzenten zu Lieferanten der Gastronomie machen?
Welche Rollen können die Vielfaltssorten dabei spielen?
Wie entstehen persönliche Beziehungen zwischen Landwirtschaft und Gastronomie und was ist für deren langfristigen Erfolg maßgeblich?

Rebecca Clopath Ausschnitt14.15-17 Uhr: Koch Campus Chef´s Table

Der Koch.Campus Chef´s Table mit Koch-Präsentationen bringt dieses Mal 5 Gerichte auf Basis von Biodiversität und Sortenvielfalt. Sie stellen ihr Gericht gemeinsam mit einem ihrer Produzenten vor, der an der Entstehung des Gerichts maßgeblich beteiligt war.

Hans Reisinger, Vielfaltskoch der Arche Noah
Blattsalat in drei Sequenzen – Salatherzen / Stiel / Wurzeln / Essenz / Sorbet / Waldstaudenkorn

Thomas Dorfer, Landhaus Bacher & Josef Nuart
Leber & Herz vom Nuart-Schaf, Schafmilch-Honigwachs-Pannacotta, Holunderblütenessenz und -hydrolat

Josef Floh, Gastwirtschaft Floh & Robert Brodnjak, Krautwerk
Kohlrabi mit Putz und Stingel

Uwe Machreich, Wirt z`Haus Triad & Florian Kogseder, Pilzmanufaktur & Anna Heissenberger
Nudeltascherl vom geräucherten Schafskäse mit Saiblingskaviar, Pilz-Ingwerfond & Kräuter aus dem Triad-Garten

Willi Schmid (Dörflichäsli, CH), einer der besten Käser der Schweiz

Rebecca Clopath, Bäuerin und Köchin aus der Schweiz
Gelebte Birnenvielfalt – Comisbirnenküchlein / Kannenbirnen-Essiggelees / Birnenholz-Eis / Canache der Thiriot-Birne / Im Holzofen gedörrte Zitronenbirne  / Birnenknospen Salz