Koch.Campus

Der Koch.Campus ist eine Initiative und eine Veranstaltungsserie der österreichischen Spitzen-Köche.
Ziel ist es, die österreichische Küche im In- und Ausland prägnanter zu positionieren.

Koch.Campus Chef’s Table

Go Projects Media; Kochcampus; April 2014;Der Koch.Campus Chef’s Table ist Denkfabrik, Kochwerkstatt und Diskussionsforum der Initiative Koch.Campus.

Zu jedem Koch.Campus Chef´s Table wird ein Thema vorgegeben, an dem sich die Präsentationen der Köche orientieren müssen.

Beim Koch.Campus Chef´s Table beim Floh war das Motto die “Kulinarische Sortenvielfalt” – das Motto nimmt Bezug auf unser Engagement für die Bewahrung von Biodiversität und Sortenvielfalt an Gemüse, Obst, Kräutern, Beeren und Getreiden. Die konkrete Auslegung des Themas bleibt den Köchen vorbehalten. Bedingung ist, dass das präsentierte Gericht noch nicht auf ihrer Speisekarte steht.

Die Präsentationen der Gerichte finden in der Küche des gastgebenden Restaurants statt. Der Koch erklärt die Entstehung des Gerichts, seine Zubereitung und die Herkunft der verwendeten Produkte. Die Teller werden danach im Gastraum serviert, probiert – und danach stellt sich der Koch der Diskussion um sein Gericht.

Die Entscheidung über die Einladung von Köchen zum Koch.Campus treffen im wesentlichen die Gründer der Initiative: Organisator Klaus Buttenhauser, Thomas Dorfer, Andreas Döllerer und Heinz Reitbauer. Mit dabei in der Runde eines Koch.Campus Chef´s Table sind auch bekannte Produzenten, Winzer, ausgewählte Journalisten und andere Partner der Veranstaltung.